ISEK-Bürgerbüro

Vormittags wurde die Kernstadt sowie die 18 Ortsteile erkundet und am Nachmittag öffnete das ISEK-Bürgerbüro in der Lüneburger Straße 24 seine Türen. Wertvolle Vor-Ort Eindrücke sammelte das beauftragte Planungsbüro “Complan Kommunalberatung”, um sich ein eigenes Bild von der Gesamtstadt zu verschaffen. Die zahlreichen Gespräche im ISEK Laden und auf der Straße konnten den Blick erweitern und waren sehr wertvoll, um ein umfassendes Verständnis von der Vor-Ort Situation einzuholen. Die Teilnehmenden hatten im ISEK Laden die Möglichkeit, auf themenbezogenen Plakaten mit Klebepunkten u.a. ihren Lieblingsort, attraktive Wohnquartiere oder aber auch störende Gewerbestandorte räumlich zu verorten. Gleichzeitig wurden aber auch generelle Hinwiese und Visions- und Projektideen für Uelzen 2035 notiert. Ergänzt wurde dies  durch den ISEK-Stand auf dem Herzogenplatz gegenüber dem Vitalmarkt. Über die Aktion „Mein Uelzen ist “ konnten weitere Uelzener und Uelzenerinnen aber auch Kinder und Jugendliche angesprochen werden und ergänzende Hinweise zu Uelzen an sich und zu Uelzen 2035 eingeholt werden. Die Legosteinaktion auf dem Herzogenplatz wurde sehr gut angenommen.

Für das beauftragte Planungsbüro war die viertägige Vor-Ort Phase ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Erkundungs- und Analysephase und auch eine Möglichkeit, selbst im Stadtbild sichtbar zu werden. Neben der hohen innerstädtischen Dichte an attraktiven Grün- und Wasserstrukturen wurde vor allem der hohe Anteil an gut erhaltenen historischen landwirtschaftlichen Gutshöfen in den Ortsteilen als besondere Stärke gesehen. Gleichzeitig zeigte sich, dass Uelzen ebenfalls über eine zukunftsweisende Bildungs- und Gesundheitsinfrastruktur verfügt und mit Blick auf eine nachhaltige regionale Lebensmittelproduktion eine sehr gute Ausgangsbedingung hat. Herausforderungen liegen wiederum in der Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen, der Attraktivierung des Wohnumfeldes und der Innenstadt sowie in der Schaffung von  Anreizen, damit die vorhandenen Unternehmen und Beschäftigte gehalten und neue hinzukommen.

Dokumentation ISEK-Bürgerbüro