Königsviertel, Foto: Oliver Huchthausen

Wohnen und Wohnumfeld

Wie wohnen Sie im Jahr 2035? In Wohnung, Doppelhaushälfte, Mehrgenerationen-Haus, oder Tiny House? Alleinstehend, als Familie oder in einer Wohngemeinschaft?

Warum ist das Thema wichtig?

Wohnen ist uns allen wichtig. Es ist der erste Ort, den jeder und jede so wählt und gestaltet, wie es individuell am besten passt. Wohlfühlen und Arbeiten sind zentrale Aspekte für die Wahl des Wohnortes und der Wohnform. Wohnangebote müssen aber auch auf die Anforderungen der städtischen Entwicklung reagieren: Wächst oder schrumpft die Stadt, altert oder verjüngt sich die Stadtbevölkerung, steigen oder sinken die Immobilien- und Mietpreise, welche Wohnformen werden nachgefragt und gebraucht?

Sozial ausgewogene und generationengerechte Angebote für ALLE müssen auch 2035 in der Hansestadt Uelzen vorhanden sein, umgewandelt oder entwickelt werden. Dabei gilt es auch über Ansätze und Konzepte nachzudenken, wie Wohnraumangebote flexibel gestaltet werden können, zum Beispiel Jung kauft Alt oder Familien tauschen mit Senioren.

Ausgewählte Leitfragen im Stadtentwicklungskonzept
  • Welche Wohnangebote und -formen sind in der Hansestadt Uelzen vorhanden und decken diese Bedarf und Nachfrage der Stadtgesellschaft?
  • Welche Wohnangebote und -formen fehlen und sind für die künftige Wohnraumentwicklung in Uelzen erforderlich?
  • Welche Ansätze und Konzepte sind notwendig, tragfähig und realisierbar, um das Wohnraumangebot bedarfsorientiert zu steuern?
  • Welche Partnerschaften und Grundprinzipien ermöglichen es, dass sozial- und bedarfsgerechtes Wohnen in der Hansestadt Uelzen langfristig gesichert ist?
Analysen

Analysekarten

Daten und Fakten

  • Die Bevölkerungszahl hat sich in den letzten Jahren auf ca. 33.600 Einwohner*innen stabilisiert. Seit 2000 sank sie aber insgesamt um 5%. Davon leben ca. 60% in der Kernstadt und ca. 40% in den Ortsteilen. Die Bevölkerungsprognosen gehen von einer weiteren Stabilisierung der Bevölkerung bis 2030 voraus.
  • Seit Jahren gibt es mehr Menschen, die nach Uelzen ziehen als Menschen, die aus Uelzen wegziehen. Die größte Gruppe sind aktuell die Ruhestandswanderer (Senioren).
  • Der Wohnungs-/Hausbestand der Stadt steigt ebenfalls konstant (+ 700 Wohneinheiten seit 2011). Anteilig ist der Bestand an Mehrfamilienhäusern am stärksten gestiegen.
  • Die Immobilien- und Mietpreise liegen unter dem Landesdurchschnitt, stiegen in den letzten Jahren aber stark an (+ 30-40%).

Besonderheiten

  • Uelzen liegt zentral zwischen Hamburg und Hannover. Dies ist ein Standortvorteil für den Zuzug von Berufspendler*innen. Trotzdem sollte Uelzen keine „Schlafstadt“ für Pendler*innen werden.
  • Besonders in der Kernstadt entstanden und entstehen interessante Wohnungsbauprojekte („Nachverdichtung“) für verschiedene Bedarfe.

Entwicklungsziele
  • Wir planen, steuern und handeln zugunsten einer gemeinwohlorientierten, ökologischen und zukunftsgerichteten Siedlungsentwicklung in Uelzen.
  • Wir stärken die Kernstadt als zeitgemäßen vielseitigen Wohnstandort.
  • Wir nutzen vorrangig Nachverdichtungspotenziale und geeignete Flächen und begrenzen den Flächen- und Ressourcenverbrauch der Siedlungsentwicklung.
  • Im Fokus steht die Sanierung, Modernisierung und Anpassung im Bestand unter Bewahrung der baukulturellen Qualitäten.
  • Wir realisieren Wohnen und Leben in gemischten Quartieren mit wohnortnaher Grundversorgung für unterschiedliche Zielgruppen, Bedarfe, Bedürfnisse – und gestalten aktiv den Generationenwechsel.
  • Wir profilieren Uelzen als vielseitigen Wohnstandort in der Region mit individuellen, zeitgemäßen, bedarfsgerechten Wohnangeboten.
Handlungsansätze
  • Historische Bausubstanz substanziell und funktional ertüchtigen
  • Bestandsbauten energetisch modernisieren und anpassen
  • Zukunftsweisende Quartiersentwicklung
  • Vielfältige, individuelle, flexible Wohnungsangebote schaffen
  • Quartiere beleben und Nachbarschaften festigen

Die Dokumentationen aus den Arbeitsgruppensitzungen mit weiteren Analysen und Zwischenergebnissen können Sie hier herunterladen.